GUNTER SCHMIDT

ARTIST/ KÜNSTLER

                   ALEXANDRA

STATEMENT

 Die Masse der Helferinnen und Helfer ist empathiebegabt und hochmotiviert. Erschöpfung darf nicht der letzte Lohn sein, den die Pandemie ihnen beschert. Der öffentliche Balkon-Beifall war ein edler Impuls, aber Gesellschaft und Politik haben nachhaltige Pflichten zu erfüllen: Arbeitsbedingungen und Entlohnung gehören neu justiert! Aber der Berufsstand der Helfer ist nicht nur ein triviales Phänomen der Arbeitswelt. Pflegerinnen und Pfleger haben Charakter, Herz und GESICHT. Die Initiative der KUNST UND DESIGN SCHULE NÜRNBERG ist hervorragend geeignet, über den Weg der Porträtkunst Helfer/innen sichtbar zu machen. Eine Begegnung von Mensch zu Menschen. 

VITA GUNTER SCHMIDT

1949 geb. in Neukirchen (Nordhessen), 1970 - 1976 Kunststudium Staatl. Akademie Karlsruhe (Prof. Emil Schumacher) und Berlin ( 2 Gastsemester), 1979 – 2013 Kunsterzieher Main-Tauberkreis und 1995 – 2000 Europäische Schule Culham (Oxfordshire 


AUSSTELLUNGEN
1998 Dudelange (LUX): Galerie Armand Gaasch „Peintures et Travaux sur papier“ 2000 Abingdon (GB): Radley College “Continental Drift” 2004 Bronnbach, Taubertal Kloster Bronnbach, 2006 Grünsfeld Galerie Kirchner „Pro-File“, 2010 Marktheidenfeld Franck-Haus, 2011 Hannover Galerie Lortzing Art „Face-to-Face“, 2012 Jülich Kunstverein „TorsoTorso“, 2016 Walldürn Galerie Fürwahr „Resonanz“, 2018 Freudenberg Amtshaus Galerie.