WALTER BAUER

ARTIST/ KÜNSTLER

                  PORTRÄT MICHAEL SCHMALZ

STATEMENT

Ich freue mich sehr, dass ich mich an Eurem Projekt beteiligen kann,
denn in ähnlicher Weise hatte ich vor ca. 10 Jahren das Projekt "1000 Krankenschwestern"mit dem Fotografen Rainer Wrede fotura und dem Klinikum Nürnberg begonnen, lang ist es her.
Doch wir sind damals gescheitert.

Die Gründe waren mir damals nicht klar, aber die Klinikleitung war dagegen, 
denn ich treibe mit der Auswahl der Krankenschwestern/Pfleger eine Keil in den die Belegsschaft, zwischen die Ärzte und die Pfleger/innen. 
Das erfuhr ich inoffiziell, obwohl offiziell alle das Projelkt befürworteten. 

Beim Oberbürgermeister waren wir zur Besprechung des Projekts, der wollte uns aber auch nicht wirklich unterstützen, er war vom Vorstand des Klinikums schon geimpft. Außerdem hätte die Stadt Nürnberg kein Geld für eine Vernissage oder einen Katalog, keine Ausstellungsmöglichkeit und auch keine Einfluss auf die Presse. 
 
So verlief das Projekt im Sande. 


Meine Porträts zeigen den Michael Schmalz aus dem Hospiz Xenia in Bauernfeind. Dort starb kürzlich mein Cousin Norbert Bauer. 
Michael war sein Lieblingspfleger. 

VITA WALTER BAUER




1952 in Nürnberg geboren und im letzten Jahrundert kaufmännisch in der IT-Branche tätig, findet Walter Bauer 1989 seine eigentliche Profession in der Malerei. 1993 gründet er in Nürnberg ein eigenes Atelier. Seit 2000 ist er dort als freischaffender Künstler tätig.

AUSSTELLUNGEN
Mehr als 200 Einzelausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in den letzten 25 Jahren, u. a. in Algersdorf, Athen, Coburg, Emsdetten, Erlangen Fürth, Goa, Hersbruck, Hof, Innsbruck, Kronach, München, Nürnberg, Perm, Reggio Emilia.